Altena - Eine Stadt erlebt das Mittelalter


Höhepunkte



Fangdorn, der letzte lebende Drache

Wenn Fangdorn, der letzte lebende Drache, erwacht, wird es heiß: Denn der zehn Meter lange und drei Meter hohe Fangdorn kann meterlange Flammen speien. Außerdem kann er sich blitzschnell drehen, Rauch aus seinem Maul und Nüstern blasen, mit seinem Dornenschwanz peitschen, mit seinen Flügeln schlagen, brüllen, schnaufen, knurren oder auch ganz lieblich mit den Augen zwinkern.

Fangdorn muss an diesem Wochenende den Schatz der Burg Altena retten, wo große Aufruhr herrscht: Ein Räuber treibt sein Unwesen und will den goldenen Schatz stehlen ...

Fangdorn erwacht am Samstag und am Sonntag auf Burg Altena.

Fangdorn - der letzte lebende Drache

Flugträumer

Wenn merkwürdige Gestalten in abgewetzten, prunkvollen Kostümen die Bühnen betreten, wird es rasant. Regelmäßig entsteht ein Chaos aus Pfeifen, Trompeten, Rasseln und Scheppern. Menschen recken ihre Hälse, stoppen ihre Gespräche und drehen sich um. Plötzlich ein donnerndes „Bonjour“ wie aus einem Munde - und eine mittelalterliche Bühnenshow der „Flugträumer“ zum Mitmachen, Mitschreien, Lachen und Staunen beginnt.

Am Freitag und Samstag Abend werden die Flugträumer die Besucher des MIttelalterspektakels mit einer Feuershow der Extraklasse begeistern ...

Flugträumer - Akrobik und Feuershow

Kaskadeure

Mit halsbrecherischen Stunts und perfekter Reitkunst ziehen Euch die „Kaskadeure: Reiter aus Leidenschaft“ am 1. August-Wochenende in Ihren Bann. Sie präsentieren nicht nur Geschichte und Geschichten des Mittelalters, sondern zum Jubiläum „650 Jahre Stadt Altena“ dazu auch Szenen aus der Stadtgeschichte. Die waghalsigen Reiter und Schauspieler sind schon vor vielen Jahren in die Welt der Reitstunts und Ritterturniere eingetaucht. Inzwischen haben sie sich zum Kleeblatt der vielleicht charismatischsten Ritterdarsteller Deutschlands entwickelt, die Reiter und ihre Pferde konnte ihr Können auch schon in zahlreichen Filmen unter Beweis stellen.

Übrigens: Wenn Ihr Glück habt, könnt Ihr nach jeder Show auch eines der beliebten Autogramme der Stunt-Crew ergattern :-)

Flugträumer - Akrobik und Feuershow

Fahnenschwenker

Das Schlagen der Trommeln kündigt sie an. Kommen sie näher, schnellen ihre Fahnen wie Feuerwerksraketen empor. Möglich machen das Schauspiel die Fahnenschwenker des Bürger-Schützen-Vereins Lüdenscheid beim Festival „Altena – Eine Stadt erlebt das Mittelalter“.

Sie weihen die Besucher in die alte Kunst des Fahnenschwenkens ein. Je nach dem, wie geschwenkt wird, konnten die Landsknechte damit einst verschiedene Stimmungen ausdrücken oder Signale übermitteln. Die Gruppe der Fahnenschwenker im Bürger Schützen Verein Lüdenscheid errang bei Meisterschaften bereits etliche Landes- und Deutsche- Meistertitel.

Flugträumer - Akrobik und Feuershow

Wasserspielplatz und Floßfahrten

Spielen, toben, experimentieren und entdecken: Auf dem neuen Wasserspielplatz an der Lennepromenade ist am Samstag und Sonntag Dank den Altenaer Stadtwerken alles möglich. Dort können sich kleine Ritter und Burgfräulein nach Herzenslust abkühlen und austoben. Der gesamte Wasserspielplatz inklusive der bildhauerischen Elemente wurde von seinem Erfinder Sven Magnus aus naturbelassenen Hölzern gebaut.

Wer Lust auf noch mehr Wasserspaß hat, kann sich mitten im Marktgeschehen wieder auf dem Floß über die Lenne setzen lassen. Für die sichere Überfahrt sorgt das Altenaer THW.

Flugträumer - Akrobik und Feuershow

Greifvogelschau mit den Skyhunters in Nature

Falknerin Sonja und ihr Team sind die „Skyhunters in nature“. Sie werden Euch am Deutschen Drahtmuseum Greifvögel wie Uhu´s, Steinkäuze, Bussarde, Falken und Neuseeländische Kuckuckskäuze zeigen. Erlebt diese fantastischen Tiere hautnah. Sonja und Ari werden alles über diese Tiere mit Fakten und Fantasy zum Besten geben. Mal einen Bussard von der Hand füttern oder einen Uhu auf die Hand nehmen?

Alles kein Problem für die skyhunters. Perseus (der Steinkauz) freut sich schon darauf euch ein Lächeln ins Antlitz zu zaubern.

Skyhunters in Nature